mitglied_werden

Spielkartenfabrik

mueckenschwein

Jugendkunstschule Vorpommern-Rügen

PerformDance

Stic-er

Verein zur Förderung alternativer Jugendkultur in Stralsund e.V.

LVKJ

Antrag zum Bildungspaket
als Download (120 kb)
und das Merkblatt dazu.

Jugendkunst e.V.

Mitgliederversammlung 2017

Hiermit laden wir herzlich zur Mitgliederversammlung des Jugendkunst e.V. am 20.12.2017 um 18:00 Uhr in die Spielkartenfabrik Stralsund. Aus aktuellen Anlaß findet auch eine Vorstandswahl statt. Wir freuen uns über Vorschläge für Personen, die sich vorstellen können, im Vorstand mitzuwirken.
Die komplette Tagesordnung findet ihr hier in der Einladung (PDF).

 

13. Kunstmarkt in der Spielkartenfabrik

Der Jugendkunst e.V. lädt am Samstag, den 23.12. zum 13. Kunstmarkt. Künstler und Kunsthandwerker der Region präsentieren und verkaufen ihre Werke inmitten der historischen Druckmaschinen der Museumswerkstatt im Erdgeschoss und im Café auf der 1. Etage.

Eindrücke aus dem letzten Jahr

IMG_4039IMG_4050IMG_4058IMG_4065IMG_4069IMG_4074IMG_4086IMG_4089IMG_4090IMG_4092P1490322

Mehr Informationen

 
 

Ferienwerkstatt »clips á la carte«

21.8.–1.9.2017 / Kinder 8–14 Jahre

In einer zweiwöchigen offenen Ferienwerkstatt haben wir Kinder & Jugendliche eingeladen, den Spuren der Stralsunder Spielkarten nachzugehen und mit der Geschichte im Rücken sich an eigene Spiel(karten)entwürfe zu wagen. Gleichzeitig ging es darum, das eigene Tun zu beobachten und in kleinen Clips medial zu verarbeiten. Dazu haben wir während des Arbeitens Zeitraffer-Trickfilme von Druckprozessen aufgenommen, Werkstatttöne aufgenommen und auch Druckserien zu kleinen Trickfilmen weiterverarbeitet. Bei einem Besuch im Stralsundmuseum sind die Teilnehmer anhand der dort ausgestellten Spielkarten und Druckstöcke in die Geschichte der Stralsunder Spielkarten eingetaucht.

Der Ablauf des 4-stündigen Projekttages lief wie folgt:
kleinen Spielrunde, Spiele wurden von den Teilnehmer selbst mitgebracht und erläutert (ca 30 Minuten)
technische Erläuterungen zu Kamera und Tonaufnahmegeräten
Praktische Arbeit in der Werkstatt
Anschauen und Auswertung der Arbeitsergebnisse und Anschauen der Clips
Gemeinsames Mittagessen




Das Ferienprojekt lief in folgenden Phasen ab.



Phase 1 - Bewegte Spielkartenfiguren


Die Teilnehmer porträtierten sich mit dem Bleistift gegenseitig, danach wurden die Zeichnungen in zweifarbigen Druckstöße aus Tetrapack umgesetzt. Die wurden auf einer Spanplatte befestigt sodass sie immer wieder verändert werden konnten. So lassen sich mit den gleichen Druckstöße
verschiedene Phasen einer Bewegung drucken, die dann eingescannt und als Animationsfilm am Rechner zusammengefügt werden können.



Phase 2 - Auf den Spuren der Stralsunder Spielkarten


Die Teilnehmer besuchten die Ausstellung zur Geschichte der Stralsunder Spielkarten im Stadtmuseum Stralsund. Spielerisch entdeckten wir die Figuren auf Formen auf den alten Spielkarten. Eine Standspieluhr wurde angeschaltet und die Kinder fragen sich, ob die Besitzer den ganzen Tag den gleich Song gehört haben.

Phase 3 - Produktion eines eigenen Kartenspiels
Gemeinsam suchten wir nach einer Idee für ein Kartenspiel. Wir entschieden uns für ein Brillenmemory. Dabei statten die Brillen den Träger mit bekannten aber mit besonderen Fähigkeiten aus: Minimachbrille (Dinge schrumpfen beim Anschauen), Röntgenbrille, Spannerbrille, Sonnebrille, Liebesbrille (Träger verliebt sich in das Angeschaute), Lesebrille, Tiersprechbrille, Taucherbrille, Nachtsichtbrille, Explosionsbrille (Dinge explodieren beim Anschauen), Rapperbrille, Pechgehabt brille

Gedruckt wurde das Spiel in der Technik des verlorenen Linolschnitts. Die Motive werden so entworfen, dass mehrfarbige Drucke aus einem Stück Linol geschnitten werden können. Der Druckstock wird nach jedem Schnitt mit Farbe eingewalzt und dann mit einer Hochdruckmaschine auf Papier gedruckt. Die Druckplatten sind nach dem Schneiden buchstäblich verloren. 


Phase 4 - Produktion von Audioclips
Die medialen Beobachtungsergebnisse wurden gesichtet und aufbereitet und zu kleinen Clips weiterverarbeitet. Besonders reizvoll für die Teilnehmer war das Kombinieren von Werkstattsamples zu kleinen Audiojingles. Die Jingles wurden dann zum Vertonen der Animationsclips verwendet.

Phase 5 - Freies Arbeiten
In einer 5 Phasen war Gelegenheit für freies Arbeiten, um das Gelernte selbständig anzuwenden.
Hier wurde auch Prototypen für kleine Spiele entwickelt und weitere Musikstücke produziert.

Eine tägliche Teilnahme am Projekt war möglich.


 

 

 
 

Unsere Projektangebote zum Download

für Kitas, Schulen und Jugendeinrichtungen.

Projektangebote jugendkunst e.V.

 
 

KUNSTmarkt 2017

Kurse Wintersemester 2017/18

Jetzt online anschauen und anmelden !

····················································

Hände hoch für Taschengeld!

Die Jugendwerkstatt der Spielkartenfabrik trifft sich immer:

Mo, Mi und Do jeweils 16-18.00 uhr
····················································

Ehrenamtliche Unterstützung gesucht

Anbei findet ihr Angebote für Ehrenamtliche Mitarbeit.
Der Nachweis von 10 geleisteten ehrenamtlichen Stunden ist Voraussetzung für die Teilnahme am Wintersemester 2016.

····················································

Jeden Donnerstag im Kurs Aktmalerei von 20–21.30 Uhr Modell zu stehen.

····················································

Jeden Freitag ab 15:00 Werkstattputz und Feierabendgetränk.

····················································

Bitte tragt die Stunden dann selbständig ins Ehrenamtsbuch, welches im Eingangschrank liegt ein.
Wir freuen uns auf Euren Einsatz.

Vorstand Jugendkunst e.V.